Vertrauen <br/><span class="blue">in die Medien</span><br/>wiederherstellen

Die Medien und ihr Publikum - eine zerrüttete Beziehung

In den vergangenen Monaten wird fast täglich über sogenannte "Fake News" berichtet, über Nachrichten, die oft völlig entgegen der Realität ihren Weg durch die (virtuelle) Welt finden und zur Entscheidungsfindung vieler Menschen beitragen. Mittlerweile wird der Begriff sogar verwendet, um zutreffende, aber unerwünschte Nachrichten zu diskreditieren. Gegenwärtig entstehen verschiedene Initiativen, die "Fake News" eindämmen sollen, doch steht zu befürchten, dass diese nur beschränkt das wahre Grundproblem lösen: das seit Jahren erodierende Vertrauen in traditionelle Medien.

Zuerst zur Statistik: Im Jahr 2015 ergab eine Umfrage von Infratest Dimap, dass 60% der Deutschen den Massenmedien kein oder nur geringes Vertrauen entgegenbringen. In anderen Ländern sieht es sogar noch schlimmer aus: im Jahr 2016 hatten laut einer Gallup-Befragung nur noch 32% der amerikanischen Bevölkerung "grosses" oder "ausreichendes" Vertrauen in die Medien, gegenüber 72% im Jahr 1972.

Ergebnisse dimap infratest 2015

Diese Zahlen erklären, weshalb "Fake News" - sowohl richtige oder als vermeintliche - auf fruchtbarem Boden eines grundlegenden Misstrauens zwischen traditionellen Medien und ihren Konsumenten wachsen. Nur gegen Falschmeldungen vorzugehen löst dieses Grundproblem nicht.

Noch weniger Vertrauen haben die Menschen in Nachrichten aus dem Internet, doch das ist nur die halbe Wahrheit. Kommen die "News" aus dem Freundeskreis, zum Beispiel in sozialen Medien, und passen ins Weltbild der Empfänger, werden sie bereitwillig angenommen und weiterverbreitet, unabhängig von ihrem Wahrheitsgehalt.

Wir haben verimedia gegründet, weil wir denken, dass der korrekte Lösungsansatz positiv sein sollte: das Problem lässt sich nicht bekämpfen, indem man vor allem gegen die schwarzen Schafe vorgeht, sondern indem man dafür sorgt, dass seriöse Medien Nachrichten von hoher Qualität produzieren und damit Vertrauen zurückgewinnen.

Demokratien können ohne gewissenhaft recherchierte und vertrauenswürdige Nachrichten nicht existieren. Wenn wir diese verlieren, verlieren wir auch die Grundlagen demokratischer Entscheidungsfindung.

Front page
1
German
anchor
top
Article identifier
restoring_trust_news
Extension download
Off