Nachrichten aus dem Nichts

monitors

Die Rückkehr des (globalen) Dorfklatsches

Vor der Erfindung des Buchdrucks waren "Nachrichten" vor allem das, was seinen Weg von Mund zu Mund durch die dörfliche Welt unserer Vorfahren machte. Mit der Ankunft und zunehmender Verbreitung von Zeitungen, Zeitschriften, und später auch Radio und Fernsehen, wurden Nachrichten ein Produkt, das von einer relativ kleinen Anzahl an Medienunternehmen produziert und verbreitet wurde.

Das Internet hat uns wieder ins Zeitalter des Dorfklatsches zurückkatapultiert, der nicht mehr nur durch die Regenbogenpresse und Boulevardmedien verbreitet wird. Stattdessen leben die Menschen wieder in ihrem bevorzugten (globalen) Dorf, mit eigenen Nachrichtenquellen und Gruppen in sozialen Netzwerken, die zumeist die übereinstimmenden Standpunkte ihrer Freunde verbreiten - mit kaum einer Möglichkeit zu beurteilen, ob das, was sie hören, auf ausgewogen präsentierten Fakten beruht. Die überweigende Mehrheit, die den notwendigen Aufwand, jeder Nachrichtenquelle nachzuspüren, nicht leisten kann oder will, entwickelt so eine sehr verzerrte Weltsicht.

Die Wahrheit: ein käufliches Gut

Auf der anderen Seite entstehen im Internet mehr und mehr Medien, die - oft undeklariert - spezifische Interessen vertreten. Diese werden nicht von Lesern und Anzeigen allein finanziert, sondern von Menschen oder Organisationen mit einem spezifischen Interesse an der Verbreitung "ihrer" Wahrheit, und der Durchsetzung ihrer Interessen. Diese "Medien" wählen, modifizieren oder ignorieren Fakten nicht aus Mangel an Zeit und geleistetem Aufwand, sondern in der klaren Absicht, ihre vorgefertigte Weltsicht zu verbreiten. Im besten Fall unterdrücken sie nur Fakten und ignorieren Zusammenhänge, um ihre Meinung zu vertreten, im schlimmsten Fall fabrizieren Sie Nachrichten vollständig. Das Internet legt die Latte für den Aufbau und die Verbreitung derartiger Seiten sehr niedrig.

Im Extremfall verleitet die Möglichkeit, durch Klicks auf Suchmaschinen und in sozialen Medien Geld zu verdienen, zur komplett sinnfreien Erfindung von Nachrichten. Ein paar Teenager in Mazedonien haben das im US-Wahlkampf von 2016 eindrücklich demonstriert. Diese "Nachrichten", einzig und allein als Lockvogel ausgelegt, wurden teilweise hunderttausende Male geteilt und haben so die Weltsicht vieler Menschen beeinflusst.

Front page
2
German
sequence
2
anchor
online
Article identifier
news_out_blue